Sie befinden sich hier:

Aus der Vogler-Perspektive...


Ein bewölkter Tag kann es nicht aufnehmen gegen eine sonnige Stimmung!

Der PSV1908 bei facebook

Aktuelle Informationen rund um den Plöner Segler-Verein von 1908 e.V. auch unter www.facebook.com/PloenerSeglerVerein (man braucht nicht bei facebook angemeldet zu sein, um hier zu schauen) ...hier
 

Corona-Update 01.11.2020


 Große Trauer in Plön um Henning Böhrens

 

Kaufmann, Feuerwehrmann, Segler undehrenamtlicher Archivar der Stadt starb überraschend im Alter von 80 Jahre

Plön | Henning Böhrens ist tot. Der einstige Kaufmann und Gemischtwarenhändler aus der Lübecker Straße, engagierter Feuerwehrmann, leidenschaftlicher Segler und ehrenamtlicher, gewissenhafter Archivar der Stadt Plön starb überraschend im Alter von 80 Jah

Im Februar Bandschnalle für 60 Jahre

Der Name Henning Böhrens wird vor allen Dingen mit der Freiwilligen Feuerwehr verbunden und in der Kreisstadt in guter Erinnerung bleiben. Das langjährige Engagement des Ehrenwehrführers wurde erst im Februar mit der Verleihung der Bandschnalle für 60-jährige Mitgliedschaft gewürdigt.

Henning Böhrens gilt in Plön als großes Vorbild für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz – immer unterstützend an seiner Seite, wenn auch nicht immer direkt: seine Ehefrau Gina, mit der Henning Böhrens 59 Jahre verheiratet war und kurz vor der Diamantenen Hochzeit stand.

Von 1982 bis 2005 Wehrführer

Von 1957 bis 1962 und seit 1970 bis zu seinem Tod war der Hauptbrandmeister Henning Böhrens Feuerwehr-Mitglied in Plön. Von 1980 bis 1982 als stellvertretender Wehrführer und von 1982 bis 2005 als Wehrführer nutzte er in gleich vier Amtsperioden seine Zeit für eine hervorragende Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr in Plön.

Das Feuerwehrehrenkreuz in Gold am Bande bekam Henning Böhrens 1996 für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst, das Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande 2005. In dem Jahr trat Böhrend als Ehrenwehrführer in die Ehrenabteilung ein. Zum Ende seiner Feuerwehrzeit 2005 wurde Henning Böhrens auch die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein verliehen.

Der Brand eines Tankfahrzeuges auf der Schwanenseebrücke 1982 und mehrere Großfeuer in der Plöner Altstadt in den 1990er Jahren fielen in die Amtszeit von Henning Böhrens, auch der Großbrand im Edeka-Markt in Stadtheide 2002.

Umzug 1994 ins neue Feuerwehrhaus

In der Amtszeit von Henning Böhrens erwarben die Plöner Blauröcke das Bronze-, Silber- und Goldbeil, das neue Feuerwehrhaus am Alten Güterbahnhof wurde 1994 bezogen und der Fuhrpark modernisiert. Unter der Führung von Henning Böhrens wurden der 112. und 125. Geburtstag der Wehr gefeiert und der enge Kontakt zur Wehr der Partnerstadt Plau gepflegt.

Sein Engagement wurde 2000 von der Stadt mit der Verleihung der Bürgermeister-Kinder-Medaille gewürdigt. Und wie sehr Henning Böhrens die Feuerwehr auch ins Familienleben eingebracht hatte, zeigt, dass sein Sohn Kai heute Plöner Wehrführer ist und auch das Werk seines Vaters fortführt.

Das ganze Jahr mit dem Segelboot auf dem Plöner See

Doch der auch mit großer Begeisterung als Stadtarchivar Tätige hatte noch eine andere, eine sportliche Seite: das Segeln. Henning Böhrens war 66 Jahre Mitglied im Plöner Seglerverein und über das ganze Jahr segelnd auf dem Großen Plöner See unterwegs – meistens sogar zwei Mal am Tag.

2012 vergaben die Plöner Segler Henning Böhrens erstmals den Titel „Segler des Jahres“. Er war 25 Jahre Hafenmeiter und hat vielen Seglern das Segeln aber auch die richtigen Knoten beigebracht. Henning Böhrens verkörperte wie kaum ein anderer den Breitensport und die Segelleidenschaft, weiß auch Plöns ehemaliger Bürgervorsteher Albrecht Juhl, der Böhrens von seiner Wohnung aus stets auf dem See beobachtete. Klar, dass sich der den Seen verbundene Böhrens auch im Seenbeobachtungsprogramm engagierte, verlässlich Daten über die Qualität des Wassers sammelte und an den Kreis Plön lieferte.

Pferde, riesige Wagenräder, das Feuer in der Esse, der mächtige Amboss – es gab keinen Tag, an dem ich nicht im Hause der Familie Kruse ein- und ausging. Henning Böhrens' Kindheitserinnerungen

Henning Böhrens war aber auch ein Plöner Jung, der gern Geschichten aus der Geschichte Plöns erzählte – so auch über die Schmiede von Fritz Kruse, die auf ihn als Schüler eine ungeheure Anziehungskraft ausübte. „Pferde, riesige Wagenräder, das Feuer in der Esse, der mächtige Amboss – es gab keinen Tag, an dem ich nicht im Hause der Familie Kruse ein und ausging“, erinnerte sich Henning Böhrens einmal.

Und immer, wenn er durch die Haustür trat, sich mit einem lauten „Ich“ ankündigte, stimmte der alte Schmied sogleich das Lied „Heronimus der Lenz ist da, die Vögel singen trallala…“ an. Heronimus deshalb, weil der alte Schmied den Vornamen so schön fand und er eigentlich wollte, dass die Eltern ihren Henning nach seiner Geburt auf den Namen Heronimus taufen sollten – schließlich hieß auch Henning Böhrens Großvater Heronimus.

Das lebende Archiv der Stadtverwaltung

„Der alte Fritz blieb immer bei seinem Wunsch-Vornamen“, erzählte Henning Böhrens einmal. Diese Begebenheit zeigt aber auch seinen Sinn für die Geschichte der Stadt Plön. Sein Ehrenamt als Stadtarchivar seit 2006 war folgerichtig. So verhalf er vielen Mitarbeitern der Stadtverwaltung, dass sie ihre Akten wieder fanden. Henning Böhrens galt als lebendes Archiv, der viele historische Daten Plöns im Kopf hatte.

OSTHOLSTEINER ANZEIGER vom 05. 11. 2020,  Michael Kuhr

– Quelle: https://www.shz.de/30156402 ©2020 -

 

 

 

 

Die nächsten Termine


Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden zur Zeit keine Veranstaltungen statt.

 

 

 

 

 

Das Jahrbuch 2020 ist online...

...und demnächst in Euren Briefkästen mit den neuesten Nachrichten. ..klick hier
 

         

Termine 2020 Stand 13.02.20

Die Termine für das Jahr 2020 stehen nun weitesgehend fest. Zur Terminseite gelangt ihr hier... Termine 2020
 

           

Das Fotoalbum zur 2. Traditionsregatta 2019...

...ist online ... hier
 

Ein abenteuerliches Wochenende mit dem Förderkreis krebskranker Kinder.

Zum Bericht von Hans Vogler geht es... ...hier
 

!!!NEU!!! Die Kutter-Chronik "Onkel Ernst" ist online!

Zur über 50 jährigen Kutter-Geschichte vom 1. Vorsitzenden Jörn Mißfeldt... ...klickt bitte hier
 

     

Sie möchten Mitglied im Plöner Segler-Verein von 1908 e.V. werden?

Informieren Sie sich bitte... ...hier